*
block_top
Menu
Team Team
Praxis Praxis
Praxiszeiten Praxiszeiten
Dienstleistung Dienstleistung
Informationen Informationen
Kontakt Kontakt
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
mail_adresse
    Bookmark and Share  
+1






Cataract

Grauer Star

Störung der Linse des Auges durch Einlagerung. Diese können recht klar sein und kaum eine
Trübung verursachen. Dafür steht die Veränderung der Linse im Vordergrund, das Auge wird kurzsichtiger. Anderseits können die Trübungen eher im Vordergrund stehen, das Auge wird lichtempfindlich und trüber. Meist ist die Fernsicht mehr betroffen als die Nahsicht.

Der graue Star lässt sich operieren, es wird der trübe Linsenkern aus dem Linsenkapselsack entfernt und durch eine künstliche Linse, deren Stärke zuvor errechnet wurde, ersetzt. Somit kann die Fehlsichtigkeit des Auges neu definiert werden. Im Allgemeinen wird dieser Eingriff in Lokalanesthesie mit Augentropfen vorgenommen (keine Spritzen mehr um das Auge).



Glaukom

Grüner Star

Progressive Schädigung der Sehnerven. Früher wurde eine klare Zuordnung zum Augendruck angenommen, heute kommt man mehr und mehr zur Einsicht, dass der Rahmen wesentlich weiter gespannt werden muss. Es wurde schon von einem "kranken Auge in einem kranken Körper" gesprochen. Zwar ist oft der Druck des erkrankten Auges erhöht, trotzdem ist es der Schaden am Sehnerv, der eigentlich die Krankheit darstellt. Leider ist der Schaden für den Patienten erst feststellbar, wenn er sehr weit fortgeschritten ist. Dieser Schaden ist irreparabel. Es gilt, ihn so früh wie möglich zu entdecken, um eine Progression zu verhindern. Suchen Sie deshalb in regelmässigen Abständen Ihren Augenarzt auf.

In erster Linie wird die Behandlung mit Augentropfen unternommen, eine Operation wird nur als letzte Weisheit vorgenommen, die meisten Patienten werden dadurch vom Tröpfeln nicht völlig befreit. Selten ist ein Lasereingriff sinnvoll.



Makuladegeneration

Sehr häufige Erkrankung des Auges, meist im Alter

In letzter Zeit wurde für eine kleine Gruppe (feuchte Makulopathie) dieser verschieden-artigen Erkrankungen eine mögliche Therapie gefunden (Photodynamische Therapie). Diese Therapie kann die Krankheit erfolgreich stoppen, ist aber nur bei einer kleinen Auswahl von Patienten sinnvoll. Oft haben diese Patienten am betroffenen Auge verzogene Linien. Die PDT wird von der Universitätsklinik Zürich angeboten.



Netzhautablösung

Ein Loch in der Netzhaut

Ist es ein Loch in der Netzhaut, das ursächlich verantwortlich ist für eine Netzhautablösung. Oft geht die Entstehung des Loches mit Auftreten von Blitzen und Flecken einher. Ein frisch aufgetretenes Netzhautloch kann oft kurz, schmerzlos und erfolgreich mit einer Laser-behandlung saniert werden. Ohne Behandlung kann ein Netzhautloch zu einer Ablösung führen und schlimmstenfalls mit einer Erblindung des Auges enden.

Ein Blitzen oder das Auftreten von Flecken ist somit als Notfall zu betrachten. Suchen Sie Ihren Augenarzt auf.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail